Bocholt, 24.09.2018, von C. Brücker

Ehre, wem Ehre gebührt

Der THW-Landesverband Nordrhein-Westfalen hat am 20.09.2018 neun Arbeitgeber ausgezeichnet, die in besonderer Weise die Arbeit des THW unterstützen. Darunter kleine Familienbetriebe, Behörden und weltweit agierende Großunternehmen.

Die Vertreter der geehrten Arbeitgeber.

Am 20.09.2018 zeichnete der THW-Landesverband Nordrhein-Westfalen neun Arbeitgeber während eines Festakts in der SkyLounge des LWL-Textilwerkes in Bocholt aus. Die geehrten Arbeitgeber hatten die Arbeit des Technischen Hilfswerk durch die vermehrte Freistellung ihrer Arbeitnehmer, Spenden oder Bereitstellung von Übungsflächen in besonderer Weise unterstützt.

Darunter waren auch zwei Arbeitgeber von Weseler Helfern.

Die Nominierung für diese besondere Auszeichnung erfolgt ausschließlich durch die Helfer, die ihren Arbeitgeber für die Ehrung vorschlagen können. Daher wohnten die Helfer der Übergabe der Auszeichnung durch den Landesbeauftragten für Nordrhein-Westfalen, Dr. Hans-Ingo Schliwienski, und den Leiter der Regionalstelle Wesel, Mike Nienhaus, bei.

Die Vereinbarkeit von Ehrenamt und Beruf ist eine große Herausforderung für beide Seiten, jedoch ist "ehrenamtliches Engagement für unsere Gesellschaft unverzichtbar", wie der Landesbeauftragte ausführte. Denn das Technische Hilfswerk ist eine von Ehrenamtlichen getragene Einsatzorganisation und als solche auf die Unterstützung der Arbeitgeber seiner Helfer angewiesen.

Die Veranstaltung diente dazu, "Danke" zu sagen, aber auch um einmal mehr aufzuzeigen, dass die THW-Helfer ihre beim THW erworbenen Zusatzqualifikationen, sozialen Kompetenzen und ihr Verantwortungsbewusstsein auch für ihren Beruf nutzen.


  • Die Vertreter der geehrten Arbeitgeber.

  • Die Plakette zur Auszeichnung.

  • Ehrung

  • Ehrung

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP