Magdeburg, 08.06.2013

Hochwassereinsatz (4. Mitteilung)

OV Wesel entsendet 7 Helfer nach Magdeburg

Die Weseler Helfer vor der Abfahrt

(12.06.13 9:00Uhr)

Nach knapp 4 Tagen Einsatz sind heute Morgen um 2:45 Uhr unsere Kamerade aus Magdeburg wohlbehalten wieder Zuhause angekommen und haben ihren Einsatz beendet.

 

(10.06.13 13:00Uhr)

In der Nacht zu Heute wurde eine Ortschaft in der Nähe von Magdeburg vor den Wassermassen beschützt. Dazu wurden in den Straßen das Wasser durch Sandsackwälle gezielt abgeleitet.


Um 4:00Uhr ging es weiter zu einer Müllverwertungsanlage, diese wurde durch einen Sandsackwall gesichert. So ist auch im Fall eines Deichbruches die Stromproduktion für die Gegend gesichert.

 

(09.06.13 13:30Uhr)

Gegen 6:00Uhr ist die Einheit in Magdeburg angekommen.

Sie sind dort in einen weiteren Bereitstellungsraum verlegt worden und warten dort auf ihren Einsatz.

In Wesel wurde unterdessen eine weitere Gruppe zusammengestellt, welche auf Anforderung kurzfristig in den Einsatz eingebunden werden könnte.

(08.06.13)

Am heutigen Samstag wurde eine MTW Besatzung für den Einsatz in Magdeburg angefordert.

Die 7 Helfer gehören zu einer Gruppe aus 250 THW`lern, welche aus verschiedenen Ortsverbänden in NRW stammen.

Die Einheiten werden in Bielefeld zusammengefürt und von dortaus im Verband nach Magdeburg verlegt.


lokalkompass.de

derwesten.de (NRZ)

Rheinische Post


Text: Kai Schellen / GrFue Fgr. W

 


  • Die Weseler Helfer vor der Abfahrt

  • Bereitstellungsraum in Magdeburg

  • Bereitstellungsraum in Magdeburg

  • Sandsachwall vor einer Müllverwertungsanlage

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP