Wesel, 16.10.2019, von Andre Scholten

Kooperationsvertrag zwischen Zukunft Niederrhein und dem THW Ortsverband Wesel

Die Zukunft Niederrhein hat einen Kooperationsvertrag mit dem THW Ortsverband Wesel geschlossen. Ziel  der Zusammenarbeit ist es, die Wassersicherheit an den niederrheinischen Baggerseen weiter zu steigern. Hierzu wollen die Partner künftig gemeinsam zu den Themen Freizeit an und Nutzen ehemaliger und aktueller Baggerseen, Hochwasserschutz, Deichverteidigung, Katastrophenschutz und Wassergefahrenabwehr am Niederrhein informieren und Präventionsarbeit leisten. Die Initiative der Sand- und Kiesunternehmen wird das THW am Niederrhein bei der Sicherstellung der Wassersicherheit und der öffentlichen Gefahrenabwehr unterstützen. Zudem erhalten die Mitglieder des THW Zugang zu Sand- und Kiesgewinnungsstätten am Niederrhein. Dort können sie nach Bedarf in Zusammenarbeit mit Feuerwehr, Deutscher Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG), Wasserwacht des Deutschen Roten Kreuzes und Polizei Ausbildungen und Übungen durchführen, um im Falle eines Einsatzes gut gerüstet zu sein.

Nach der DLRG im Bezirk Kreis Kleve ist der THW Ortsverband Wesel bereits der zweite Partner am Niederrhein. "Wir freuen uns sehr darauf, die engagierten Helfer zu unterstützen. Einige von Ihnen sind selbst in unseren Mitgliedsunternehmen beschäftigt und wir schätzen Ihre ehrenamtliche Arbeit sehr“, freut sich Bernhard Lemkamp, Geschäftsführer von Zukunft Niederrhein über die Zusammenarbeit.

Marco van der Lugt (THW OV Wesel), Michael Hüging-Holemans (Zukunft Niederrhein) und Andre Scholten (THW OV Wesel) (von l. nach r.) , bei der Unterzeichnung des Kooperationsvertrags.

 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.