24.04.2021, von Autor: B. Zingraf, Bild: S. van der Lugt

„ ….Wir machen natürlich mit…“

Impftermin für Katastrophenschutzeinheiten

Am vergangenen Samstag ließ der Kreis Wesel die Helfer in den Einheiten der Gefahrenabwehr gegen Covid-19 impfen.

Ziel der Aktion war es, die Helfer soweit zu schützen, dass auch im Falle eines größeren oder länger andauernden Einsatzes genügend Personal vorhanden ist welches eingesetzt werden kann.

Neben Freiwilligen Feuerwehren und Mitgliedern in Katastrophenschutzeinheiten erhielten auch die Helfer der drei THW-Ortsverbände im Kreis Wesel ihre erste Impfung.  

„Wir machen natürlich mit und lassen uns impfen“ sagt Wesels THW-Ortbeauftragter Marco van der Lugt. „Schließlich ist es auch ein Schutz für unsere Angehörigen und alle Menschen mit denen wir privat im Alltag, wie auch beim THW-Dienst zu tun haben. Die Impfungen sind natürlich freiwillig, aber Helfer die sich nicht impfen lassen möchten, sind in einigen THW-Bereichen dann nicht einsetzbar.“

Der THW-Ortsverband Wesel war in den vergangenen Monaten auch mehrfach vom Kreis Wesel angefordert worden um mit logistischem und technischem Know-how sowie mit Manpower beim Aufbau und Betrieb des Impfzentrums zu helfen.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.