Mach Mit!

Das Technische Hilfswerk ist immer auf der Suche nach ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, die bei Notfällen oder Katastrophen bereit sind, den Betroffenen zu helfen.

Wichtige Voraussetzung für die Mitwirkung im THW ist technisches Verständnis und handwerkliches Geschick. Wir erwarten natürlich nicht, dass sich eine perfekt ausgebildete Helferin bzw. ein perfekt ausgebildeter Helfer bei uns bewirbt, aber etwas von Beidem sollte schon vorhanden sein.

Das Grundwissen, das für die Mitwirkung im THW notwendig ist, vermitteln wir im Rahmen einer ca. zehnmonatigen Grundausbildung, die alle Helfer durchlaufen müssen. Die Grundausbildung endet mit bestandener Abschlussprüfung, die sowohl theoretische als auch praktische Aufgaben umfasst. Auf das in der Grundausbildung vermittelte Wissen setzt später die fachspezifische Ausbildung in den Zügen bzw. Fachgruppen auf. Dort werden Inhalte wie z.B. die Deichverteidigung oder auch das Retten und Bergen aus Trümmern gelehrt.

Neben der Ausbildung auf Standortebene bietet das THW verschiedene Lehrgänge an, die an den THW-Schulen in Hoya und Neuhausen stattfinden. Das Angebot umfasst neben den Lehrgängen für unsere Führungskräfte auch Lehrgänge für die technische Ausbildung, wo einzelne Helfer zu Spezialisten ausgebildet werden. So gibt es Beispielsweise Lehrgänge zum Bootsführer, Maschinist-Stromerzeuger, Gabelstaplerfahrer und viele andere. Die Lehrgangsdauer beträgt ein bis zwei Wochen.

Was erwarten wir von Ihnen?

  • Mindestalter 17 Jahre (ab dem 10. Lebensjahr ist eine Mitwirkung in unserer Jugend möglich)
  • Höchstalter 60 Jahre
  • Tauglichkeit (Arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchung G26.2)
  • Einsatzbereitschaft (auch außerhalb der normalen Dienstzeiten)
  • Team-Fähigkeit
  • Bereitschaft zur Weiterbildung
  • Handwerkliches Geschick
  • Technisches Verständnis
  • Wohnsitz in Wesel oder näherer Umgebung

Was können wir Ihnen bieten?

  • Möglichkeit zum Engagement für die Gesellschaft
  • Vermittlung von technischen bzw. handwerklichen Fähigkeiten
  • Einsätze im In- und Ausland

Wie erfolgt Ihre Bewerbung?

Wenn Sie unsere Erwartungen erfüllen, rufen Sie uns an oder schicken Sie uns eine E-Mail. Wir vereinbaren dann mit ihnen einen Termin, bei dem wir Ihnen ihnen die Möglichkeit geben einen tieferen Einblick in unsere Arbeit zu bekommen. Sollten einer gemeinsamen Zusammenarbeit dann nichts mehr im Weg stehen, begrüßen wir DICH in unserem Team.

 

Erreichbarkeit

Bundesanstalt Technisches Hilfswerk
Der Ortsbeauftragte für Wesel
Kanonenberge 4
46487 Wesel
Tel.: 0281/ 25100
Fax: 0281/ 25200

Bürozeiten Dienstag: 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr
 

 

E-Mail: ov-wesel@thw.de