23.07.2021, von Text und Foto: B. Zingraf

Weseler THW-Helfer aus dem Katastrophengebiet zurück

Nach sechs Tagen Dauereinsatz kehrten die Helfer des THW-Ortsverband Wesel wieder in Ihre Unterkunft zurück. In der Gemeinde Swisttal und dem besonders stark betroffenen Odendorf waren die Helfer in der letzten Woche eingesetzt.

Die Helfer führen dort Erkundungs- und Transportaufgaben durch, pumpten Wasser aus Gebäuden, stützten einsturzgefährdete Häuser ab, schafften Zugänge in Gebäude damit Baufachberater und Statiker diese betreten und den baulichen Zustand begutachten konnten.  Zudem räumten sie in Zusammenarbeit mit Fachgruppen des THW und Bundeswehrsoldaten Bäume und Schwemmgut aus Flussläufen und Kanälen, bauten Behelfsbrücken und Übergänge, bargen PKW und Landwirtschaftliche Großgeräte, räumten Straßen und führten entlang der Bachläufe Suchaktionen nach noch vermissten Personen durch.

Ein großer Dank gilt den Arbeitgebern, welche die Helfer für den Einsatz freistellten, ebenso wie den vielen Freiwilligen und Bewohnern die trotz großer eigener Probleme die THW-Helfer immer wieder mit Getränken, Essen aber auch Sonnen- und Insektenschutzmittel versorgten.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.